Pressemitteilungen

Hier fin­den Sie die Pressemitteilungen un­se­res Hauses und aller angeschlossenen Kliniken.

Rotkreuzklinikum München Pressemitteilungen

Wenn das Knie knirscht

Der „Infotreff Gesundheit“ am Rotkreuzklinikum München dreht sich am 4. Juli 2016 ab 18 Uhr um das Kniegelenk. Privat-Dozent. Dr. Stefan Radke, Chefarzt der Unfallchirurgie und Orthopädie, informiert über Diagnostik und Behandlung der Arthrose am Knie.

Weiterlesen …

Von Vivaldi bis zu lateinamerikanischen Rhythmen

Das Rotkreuzklinikum München an der Nymphenburger Straße 163 lädt am Dienstag, den 10. Mai 2016, ab 19 Uhr zu einem Konzert für Jedermann ein. Das Trio Malujo spielt Werke von Barock bis hin zu lateinamerikanischen Kompositionen. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen …

Wenn Arme und Hände kribbeln und schmerzen

Der „Infotreff Gesundheit“ am Rotkreuzklinikum München befasst sich am 2. Mai 2016 ab 18 Uhr mit der Halswirbelsäule (HWS). Dr. Stephan Noe, Facharzt für Orthopädie, informiert über schmerzhafte Auswirkungen der HWS auf die Arme und Hände.

Weiterlesen …

Der Diabetes und das Auge

Die Auswirkungen des Diabetes auf das Auge stehen am 4. April 2016 ab 18 Uhr im Zentrum des „Infotreff Gesundheit“ am Rotkreuzklinikum München. Prof. Dr. Irmingard Neuhann und Dr. Waltraud Wolf, Augenärztinnen am MVZ Prof. Neuhann, informieren über Vorbeugung und Behandlung von Diabetesfolgen am Auge.

Weiterlesen …

Schonende Behandlung der Hauptschlagader

Die Hauptschlagader steht am 7. März 2016 ab 18 Uhr im Zentrum des „Infotreff Gesundheit“ am Rotkreuzklinikum München. Dr. Christian Wack, Chefarzt der Gefäßchirurgie, spricht über deren Erkrankungen und moderne, schonende Behandlungsmöglichkeiten.

Weiterlesen …

Rotkreuzklinik Lindenberg Pressemitteilungen

Marco Clobes steuert Geschicke der Rotkreuzklinik mit

Die Rotkreuzklinik Lindenberg bekommt einen neuen Verwaltungsdirektor. Am 1. Juli steigt Marco Clobes in die Führungsriege ein. Er vervollständigt damit die Klinikleitung um Pflegedirektorin Gaby Fischer-Reng sowie den Ärztlichen Direktor Dr. Martin Hessz.

Weiterlesen …

Gebrochene Hüfte bei Alt und Jung

Der „Infotreff Gesundheit“ der Rotkreuzklinik Lindenberg befasst sich am 12. April 2016 ab 19 Uhr mit den Brüchen im Bereich von Hüfte und Becken. Christoph Kruis, Chefarzt der Abteilung Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, und Oberärztin Dr. Maria Montag, Fachärztin für Innere Medizin und Rheumatologin, sprechen über diese Verletzungen bei Alt und Jung, Diagnostik und Therapie sowie die besondere Rolle der Osteoporose.

Weiterlesen …

Darmkrebs – Früherkennung kann Leben retten

Der „Infotreff Gesundheit“ der Rotkreuzklinik Lindenberg befasst sich am 1. März 2016 ab 19 Uhr mit dem Darmkrebs. Dr. Josef Lang, Chefarzt der Abteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie, und Oberärztin Dr. Gabriela Buchholz, Fachärztin für Innere Medizin und Gastroenterologin, informieren über Vorbeugung, Früherkennung, Diagnostik und Therapie des Darmkrebs.

Weiterlesen …

Chefarzt und Logopäde informieren über Schlaganfall

Der Schlaganfall steht beim „Infotreff Gesundheit“ der Rotkreuzklinik Lindenberg am 17. Februar 2016 ab 19 Uhr im Mittelpunkt. Dr. Martin Hessz, Chefarzt der Abteilung Innere Medizin, und Logopäde Hansjörg Tarantik, Inhaber der Lindenberger LOGOpädie-Praxis und Kooperationspartner der Klinik, sprechen über den Stellenwert einer interdisziplinären Behandlung beim sogenannten Apoplex.

Weiterlesen …

Chefarzt referiert über kaputte Endoprothesen

Der „Infotreff Gesundheit“ der Rotkreuzklinik Lindenberg widmet sich am 7. Oktober 2015 ab 19 Uhr dem Umgang mit einem künstlichen Gelenk. Dr. Christoph Kruis, Chefarzt der Abteilung Unfall- und Wiederherstellungschirurgie an der Rotkreuzklinik Lindenberg, spricht über den Alltag nach der Implantation einer sogenannten Endoprothese.

Weiterlesen …

Rotkreuzklinik Würzburg Pressemitteilungen

Rotkreuzklinik erhält Gütesiegel für Orthopädie

Die Rotkreuzklinik Würzburg hat die Zertifizierung zum Endoprothetikzentrum bestanden. Das nach einer externen Überprüfung verliehene Gütesiegel steht für höchste medizinische Kompetenz und Versorgungsqualität.

 

Weiterlesen …

Tabuthema Blasenschwäche

Der „Infotreff Gesundheit“ in der Rotkreuzklinik Würzburg befasst sich am 22. Februar ab 18.30 Uhr mit Blasenschwäche, Reizblase und ungewolltem Harnverlust. Dr. med. Stefan Heuer, Facharzt für Frauenheilkunde und Belegarzt an der Rotkreuzklinik Würzburg, und Prof. Dr. Dieter Kranzfelder, ehemaliger Chefarzt der Missionsärztlichen Klinik und ausgewiesener Beckenbodenexperte, sprechen über die oft verschwiegenen Symptome.

Weiterlesen …

Dagmar Hetzel übernimmt Pflegedirektion

Dagmar Hetzel (51) ist neue Pflegedirektion in der Rotkreuzklinik Würzburg. Die Diplom-Pflegewirtin folgt auf die bisherige Stelleninhaberin Tanja Groh, die nach viereinhalb Jahren im Haus nun als Pflegedirektorin im Rotkreuzklinikum München arbeitet. Hetzel ist seit Jahresanfang in der Würzburger Einrichtung tätig und somit auch gleichzeitig Teil der Klinikleitung neben Verwaltungsdirektor Rudolf Weininger.

Weiterlesen …

Gut sehen im Alter: Aktuelle Behandlung bei Katarakt und Netzhauterkrankungen

Das gute Sehen im Alter ist Thema des „Infotreffs Gesundheit“ am 27. April ab 18 Uhr in der Rotkreuzklinik Würzburg. Prof. Dr. Wolfgang Schrader, Facharzt für Augenheilkunde und Chefarzt an der Rotkreuzklinik, informiert über aktuelle Behandlungsmöglichkeiten bei grauem Star, altersbedingter Makuladegeneration und anderen Netzhauterkrankungen.

Weiterlesen …

Gesundheitsexperten aus Franken besuchen China

Die Rotkreuzklinik Würzburg strebt eine bilaterale Zusammenarbeit mit Krankenhäusern in China an. Dazu macht sich die Abteilungsleiterin des Medizincontrollings der Rotkreuzklinik Würzburg, Kerstin Hoffmann, am Montag, 23. März, zu einer zehntägigen Rundreise durch das Reich der Mitte auf.

Weiterlesen …

Rotkreuzklinik Wertheim Pressemitteilungen

Experten diskutieren über Herzschwäche

Die Abteilung für Innere Medizin mit dem Fachbereich Kardiologie, Angiologie und Internistische Intensivmedizin rückt das Thema „Chronische Herzinsuffizienz“ in den Fokus. Beim 2. Wertheimer Kardio-Abend diskutieren Experten ausführlich über verschiedene Formen von Herzschwäche.


Weiterlesen …

Hilfe bei Halswirbelsäulenproblemen

Die Rotkreuzklinik Wertheim erweitert ihr Leistungsspektrum im Bereich Orthopädie/Unfallchirurgie. Ab sofort werden auch Engstellen des Wirbelsäulenkanales, Bandscheibenvorfälle und starker Verschleiß der Zwischenwirbelgelenke sowie der Bandscheiben an der Halswirbelsäule behandelt.

Weiterlesen …

Neue Ära der Gesundheitsversorgung am Reinhardshof beginnt

Nach zweieinhalbjähriger Bauzeit hat die Rotkreuzklinik Wertheim heute erstmals offiziell in ihren Neubau eingeladen. An dem Empfang am Reinhardshof nahmen rund 300 geladene Gäste teil, darunter auch Vertreter des Landes Baden-Württemberg.

Weiterlesen …

Neue Chefärztin für die Gynäkologie und Geburtshilfe

Die Rotkreuzklinik Wertheim bekommt eine neue chefärztliche Leitung für die Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe: Mit dem Umzug in den Neubau am 21. Mai wird Dipl. Med. Daniela Hegenbarth die Position der Chefärztin ab dem 23. Mai übernehmen. Die Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe war zuletzt Chefärztin der gynäkologischen Abteilung am St. Elisabeth-Krankenhaus in Bad Kissingen.

Weiterlesen …

Rotkreuzklinik Wertheim setzt neue Patienteninformationsreihe fort

Am 14. April 2016 um 18 Uhr und zukünftig jeden 3. Donnerstag des Monats setzt die Rotkreuzklinik Wertheim ihre Vortragsserie „Medizin im Dialog“ fort. Chefarzt Dr. Thomas Knörzer informiert im Konferenzraum der Klinik über Brustkrebs und das Pro und Kontra der Mammografie-Screening-Programme.

Weiterlesen …

Schwesternschaft München vom BRK e.V. Pressemitteilungen

Lindenberger Pflegeschule beendet erfolgreich ersten Durchlauf der Qualifizierungsmaßnahme

Kurspremiere ‚Betreuungskraft‘ geglückt

Im Februar startete erstmals die Qualifizierungsmaßnahme zur Betreuungskraft an der Berufsfachschule für Altenpflegehilfe an der Rotkreuzklinik Lindenberg. Am Freitag nahmen die Kursabsolventen stolz ihre Zertifikate in Empfang und zogen begeistert Bilanz: Für die Pflegeschule der Schwesternschaft München vom BRK e.V. gab’s Bestnoten für die Organisation, die Dozentenauswahl und die inhaltliche Gestaltung des Kurses. Das motiviert, an den Plänen festzuhalten und schon im Herbst den zweiten Durchlauf zu starten.

Weiterlesen …

HOT hilft beim Überwinden von Hürden in Pflegepraxis und -ausbildung

Krankenpflegekurs entwickelt Hilfsmittel für Herausforderungen in Lern- und Praxissituationen  

Die staatlichen Prüfungen in der Gesundheits- und Krankenpflege gelten zwar als Abschluss einer anspruchsvollen Berufsausbildung, beenden jedoch notwendige Lernprozesse noch lange nicht. Auf die angehenden Pflegefachkräfte wartet ein von stetiger Entwicklung und neuen Erkenntnissen geprägter Beruf, der nicht selten überraschende Situationen mit sich bringt. Zur optimalen Vorbereitung auf die Prüfungen und die Herausforderungen des Pflegealltags entwickelten Schülerinnen und Schüler der Krankenpflegeschule der Schwesternschaft München vom BRK im Rahmen des Projekts ‚Handlungsorientierte Themenbearbeitung‘ (HOT) mehrere praktische Hilfsmittel zur Bewältigung verschiedenster Stresssituationen.

Weiterlesen …

Indische Generaloberin besucht Würzburger Krankenpflegeschule

Offenbar voll ins Schwarze getroffen hat die Würzburger Krankenpflegeschule der Schwesternschaft München vom BRK e.V. mit der Kooperation, die schon bald einen Auslandseinsatz der Schülerinnen und Schüler während der Ausbildung ermöglichen wird. Die Pflege-Azubis nutzen begeistert die Gelegenheiten, sich auf ‚Praxiserfahrungen made in India‘ vorzubereiten. Schwester Jema Rodrigues, Generaloberin der Gemeinschaft der Missionshelferinnen und Leiterin des Nityaseva Hospital im indischen Shevgaon, wurde in der Würzburger Pflegeschule mit offenen Armen und vielen neugierigen Fragen empfangen.

Weiterlesen …

Lindenberger Krankenpflegeschule ermöglicht verkürzte Ausbildung

Zwei Schüler der Lindenberger Krankenpflegeschule dürfen sich schon  jetzt, nach nur zweieinhalb Jahren Ausbildung, Gesundheits- und Krankenpfleger nennen – eine Ehre, die einem sonst erst nach drei Jahren zuteilwird. Die staatlichen Prüfungen in den Pflegeberufen sind höchst anspruchsvoll, doch Nikola Simic und Carmello Strittmatter nahmen diese Hürde trotz der Ausbildungsverkürzung mit Bravour. Auch für die Pflegeschule der Schwesternschaft München vom BRK e.V. ist das keine Selbstverständlichkeit. Schulleiter Jürgen Trefzer freut sich umso mehr mit den beiden, die jetzt vorzeitig in ihre Pflegekarriere starten können.

Weiterlesen …

Kinderkrankenpflegekurs schließt Sterbeseminar mit Exkursion zu Bestattungsinstitut ab

In der professionellen Pflege gehört die Begegnung mit dem Tod nicht nur zum Leben, sondern auch zum beruflichen Alltag. Daher sind entsprechende Unterrichtseinheiten, die Pflegeschülerinnen und -schüler darauf vorbereiten, verpflichtend in jeder Pflegeausbildung vorgesehen. Der Kurs der Kinderkrankenpflegeschule der Schwesternschaft München vom BRK e.V., der gerade das dritte und letzte Ausbildungsjahr absolviert, hat sich in einem mehrteiligen Seminar umfassend mit dem schwierigen Thema ‚Tod und Sterben‘ auseinandergesetzt und die Reihe nach intensiven Unterrichtserfahrungen mit einer Exkursion zum Bestattungsinstitut AETAS abgeschlossen.

Weiterlesen …